Niedergang der lokalen und regionalen Medien und die Auswirkungen auf die Wirtschaftsberichterstattung – Die #RheinlandRunde live

Den Niedergang der lokalen und regionalen Medien und die Auswirkungen auf die Wirtschaftsberichterstattung diskutieren wir am Freitag, den 15. März, um 15:30 Uhr in einem neuen Diskussionsformat: #RheinlandRunde. Ort: Die Sohnsche Sendezentrale in Bonn-Duisdorf, Ettighoffer Str. 26a, 53123 Bonn. Open Space. Mit dabei: Michael Pieck (Pressesprecher der IHK Bonn Rhein-Sieg, Bernd Rützel und Norbert Q. […]

Führungsinstrument Mitarbeiterkommunikation – Neuerscheinung im Bonner Fachverlag managerSeminare

Wer fragt, der führt. Mit dem Praxis-Ratgeber „Führungsinstrument Mitarbeiterkommunikation“ von Jochen Gabrisch erhalten Führungskräfte das praktische Werkzeug für motivierende Mitarbeitergespräche. Der aktuelle Band der Reihe „Leadership kompakt“ ist soeben im Bonner Fachverlag managerSeminare erschienen. Führungskräfte werden mit diesem Ratgeber mit kompaktem Grundlagenwissen und Werkzeug ausgestattet, um diese Gespräche zielgerichtet zu führen. 25 praxisnahe Gesprächsleitfäden für […]

Daten gegen Geld mit der App von auskunft.de

Die neue App der regionalen Suchmaschine auskunft.de wurde im Februar im Beisein von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart der Öffentlichkeit präsentiert und zur Nutzung freigegeben. Die Anwendung verfolgt das Prinzip Daten gegen Geld. Suchmaschinen brauchen Daten, um ihr Angebot attraktiver zu machen. „Das gilt für alle, also auch für Google & Co“, so Fabian Brüssel, Geschäftsführer von […]

Wird es Räume geben ohne Öffentlichkeit? Das große Zeitungssterben und die Konsequenzen #RheinlandRunde

In den kommenden Jahren werden Zeitungen verschwinden, schreibt Markus Brauck in einem Spiegel-Kommentar: „Es werden Titel eingestellt und Redaktionen nicht mehr berichten. Und diese Lücke werden nicht mehr nur Journalisten zu spüren bekommen. Sondern Stadträte, über deren Arbeit niemand mehr berichtet. Bürger, die über ihre Gemeinde nichts mehr erfahren. Es wird Räume geben ohne Öffentlichkeit. […]

Tweed-Manager als Zeitgeist-Erscheinung in der Echzeitkommunikation

Ach wie schön waren die alten Zeiten, in denen Prozesse, Pläne, Budgets, Reklame, Kampagnen, Messen, Meetings und Marktprognosen den Arbeitsalltag von Führungskräften in Wirtschaft und Verwaltung prägten. Alles so schön überschaubar. Die Kommunikation mit Kunden funktionierte über so genannte Kanäle. Im Service sind also Kanalarbeiter tätig gewesen – nicht zu verwechseln mit dem namensgleichen Parteiflügel […]

Die Kunst des guten Gesprächs ohne Marketing-Effekthascherei: Unternehmen als soziale Laboratorien

„In beinahe jeder Handlung unseres Lebens, ob in der Sphäre der Politik oder bei Geschäften, in unserem sozialen Verhalten und unserem ethischen Denken werden wir durch eine relativ geringe Zahl an Personen dominiert, welche die mentalen Prozesse und Verhaltensmuster der Massen verstehen. Sie sind es, die die Fäden ziehen, welche das öffentliche Denken kontrollieren“, zu […]

Digital zwischen Wahn und Sinn – wie gelingen „digitale Erfolge“?

Im digitalen Rausch … Mit zunehmenden Alter hat man den Vorteil, dass man auf alte Fehler zurückblicken und daraus lernen kann. Im besten Fall waren es Fehler anderer, im schlechtesten Fall die eigenen Fehler. In der New Economy – die Älteren unter uns erinnern sich vielleicht noch – wurde im digitalen Rausch wirklich alles Digitale […]

Wirkung ohne Ruhmsucht: Warum das Marketing-Gesabbel über Reichweiten, Leads und Zielgruppen nervt

Die tägliche Begriffshuberei mit 50 oder 60 verschiedenen Definitionen für Social Media und Online-Marketing bringt nicht nur den Kommunikationsexperten Frank Michna auf die Palme. Da werden Worte atomisiert, pulverisiert und wieder zusammen gebaut: Es dominiert eine recht merkwürdige Geisteshaltung in Unternehmen, die Michna treffend zusammenfasst: “Schalten Sie mal wieder eine PR, um die Verkaufszahlen nach […]

Heiner Müller und die Ökonomie der Aufmerksamkeit: „Das erste Ereignis im Leben von Althusser war die Ermordung seiner Frau”

Die Ökonomie der Aufmerksamkeit funktioniert weitgehend über Interessantheit und was interessant ist, entscheidet nicht der Sender: „Wann immer wir von der Markenkommunikation reden, ist es eine Illusion zu glauben, dass einem die Marke gehört. Die Marke findet in den Köpfen der Menschen statt und ich kann allenfalls versuchen, sphärisch herumzutanzen und sie mit Geduldsspielen zu […]